Navigation und Service

Aktuelle Forschungsprojekte

Zur Zeit arbeitet das Referat G2 mit nationalen, europäischen und internationalen Partnern an folgenden Forschungsprojekten (mehr Informationen links in der Navigation).

NanoQuant
Im Projekt "NanoQuant – Relevanz synthetischer Nanopartikel in Bundeswasserstraßen" geht es um das Verhalten von Nanopartikeln in Bundeswasserstraßen.

Wasserbausteine
Wasserbausteine werden seit vielen Jahrzehnten verwendet. Trotz zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen sind sich die Experten bis heute nicht einig, ob die teils hohen Metallgehalte industriell hergestellter Wasserbausteine schädlich für die Gewässerökosysteme sind.

ATHENE
Mit dem EU-Forschungsvorhaben "ATHENE" soll mit Wissenschaftlern aus der Schweiz und von der Uni Frankfurt die biologische Abwasserreinigung in kommunalen Kläranlagen weiterentwickelt werden, und zwar durch einen verbesserten biologischen Abbau polarer organischer Schadstoffe.

TransRisk
"TransRisk" ist ein vom BMBF gefördertes und von der BfG koordiniertes Verbundvorhaben. Es soll untersuchen, inwieweit die Freisetzung anthropogener Spurenstoffe und pathogener Keime aus Kläranlagen durch die Einführung einer vierten Reinigungsstufe vermindert werden kann.

ELaN
Das BMBF-Verbundprojekt "ElaN" befasst sich mit der Frage, ob und wie gereinigtes Abwasser zur Stützung des Landschaftswasserhaushaltes verwendet werden kann.

ROUTES
Das EU-Projekt "ROUTES" beschäftigt sich unter Leitung einer italienischen Forschergruppe mit der Entwicklung neuartiger Abwasser- und Klärschlammbehandlungstechniken und soll klären, welche Auswirkungen Schadstoffe auf Böden und Grundwasser haben, wenn sie durch das Ausbringen von Klärschlamm auf landwirtschaftliche Böden gelangen.

BIOTREAT
"BIOTREAT" ist ein EU-Projekt, welches unter Leitung einer dänischen Forschergruppe neue Biotechnologie-Verfahren zur Entfernung anthropogener Spurenstoffe in der Wasseraufbereitung entwickeln und testen soll.

I-Hex
Das Projekt "I-Hex" untersucht das Verhalten von Hexachlorcyclohexan-Isomeren, wie sie z. B. bei der jahrzehntlangen Produktion des in Deutschland nicht mehr hergestellten Pflanzenschutzmittels Lindan in Bitterfeld-Wolffen als Abfall anfielen.

ISIS
Das BMBF-Projekt "ISIS" untersucht in einer Kooperation mit israelischen Wissenschaftlern, wie sich der Schadstoffgehalt von Membrankonzentraten, die bei der Abwasserreinigung durch Umkehrosmose anfallen, mittels elektrochemischer Oxidation vermindern lässt.

Apoll
"Apoll" untersucht gemeinsam mit amerikanischen Wissenschaftlern den chemischen Abbau von Röntgenkontrastmitteln bei der Desinfektion des Trinkwassers mit Chlor.

Diese Seite

© 2018 BfG