Navigation und Service

Datenmanagement, Fachinformationssysteme

Das Referat G1 betreibt Fachdatenbanken und -informationssysteme der qualitativen Gewässerkunde und stellt so Grundlagen für wissenschaftliche Auswertungen in der BfG und zur Information der Öffentlichkeit bereit.

Die Feststoffdatenbank "FeDaBa" speichert die Ergebnisse chemischer Laboranalysen von qualitativ-gewässerkundlichen Untersuchungen, z.B. von Sedimentprobenahmen. Sie enthält außerdem Angaben zur Probenahme wie Ort und Zeitpunkt, Probenahmegerät, Probenaufbereitung und verwendete analytische Verfahren.

Diese Daten sind unter anderem Grundlage für wissenschaftliche Stellungnahmen und Gutachten zum Baggergutmanagement, der Sedimentbewirtschaftung und für Studien zum Systemverständnis des partikelgebundenen Transportes von Schadstoffen.

Fachinformationssysteme sind Werkzeuge zur Abfrage und Visualisierung von Daten. Sie erleichtern den Zugriff auf die Datenbestände und stellen die Daten in räumlichen, zeitlichen und fachlichen Zusammenhängen dar. Das Referat G1 betreut folgende Fachinformationssysteme und entwickelt diese weiter:

Weitere technisch-fachliche und konzeptionelle Aufgaben des Referats G1sind:

  • Pflege, Betrieb und Weiterentwicklung des zentralen Probenerfassungs- und Verwaltungssystems für das chemische Labor (Referat G2)
  • Pflege, Betrieb und Weiterentwicklung der technischen Plattform für WSV-Lab
  • Unterstützung von Intranet/Internet-Auftritten der Abteilung G

Grafik: Ausschnitt aus dem Datenmodell der Datenbank FeDaBaAusschnitt aus dem Datenmodell der Datenbank FeDaBa

Diese Seite

© 2018 BfG