Navigation und Service

Nachrichten

Hier finden Sie Nachrichten rund um die BfG, ihre Partner und das Thema Wasserstraßen.

Ökosystemleistungen: BfG berät jetzt auch internationale Transportschifffahrt (28.04.2021)

Die BfG stellt ihre Expertise im Bereich der Ökosystemleistungen jetzt auch der internationalen Schifffahrt zur Verfügung. Zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern bei der PIANC entstand ein Bericht speziell für die Transportschifffahrt. Dieser verdeutlicht: Eine naturnahe Unterhaltung der Ressource Wasser nutzt nicht nur der Umwelt, sondern auch unserer Gesellschaft.

Mehr ...: Ökosystemleistungen: BfG berät jetzt auch internationale Transportschifffahrt (28.04.2021) …

Symposium „Die Chemische Monitoring Station der Zukunft“ (21.04.2021)

200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 15 Ländern folgten der Einladung der BfG zum internationalen Symposium "The Chemical Monitoring Station of the Future", das vom 13. bis 15. April 2021 stattfand. Die online basierte Umsetzung ermöglichte per Klick die Teilnahme an fünf Keynote-Vorträgen und 15 Präsentationen, unabhängig vom Wohn- oder Standort. Mobiles Monitoring, Echtzeitanalyse und Datenverarbeitung standen an diesen drei Tagen auf der Agenda. Das praxisorientierte Programm bot Einblicke in aktuelle Projekte und vereinte die Perspektiven von Industrie, Behörden und Forschungseinrichtungen. Networking und Austausch fanden in mehreren Breakout-Session-Räumen statt.

Mehr ...: Symposium „Die Chemische Monitoring Station der Zukunft“ (21.04.2021) …

Den Wert des Wassers wissenschaftlich bestimmen (22.03.2021)

Der Weltwassertag 2021 steht unter dem Motto „Wert des Wassers“. Damit rufen die Vereinten Nationen dazu auf, sich Gedanken über die lebenswichtige Bedeutung von Wasser zu machen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der BfG arbeiten unter anderem daran, wie sich der Wert intakter Flussökosysteme, ihrer Auen und Einzugsgebiete für Wirtschaft und Gesellschaft wissenschaftlich erfassen lässt.

Mehr ...: Den Wert des Wassers wissenschaftlich bestimmen (22.03.2021) …

Im Zeichen des Klimawandels: Hoch- und Niedrigwasser an Bundeswasserstraßen (09.03.2021)

„Extremereignisse an großen Flüssen und deren Auswirkungen werden in Zukunft unsere ganze Aufmerksamkeit und ein integratives Handeln erfordern“. So das Fazit von Petra Herzog, Leiterin der Abteilung für Quantitative Gewässerkunde der Bundesanstalt für Gewässerkunde, auf dem 44. Dresdner Wasserbaukolloquium 2021.

Mehr ...: Im Zeichen des Klimawandels: Hoch- und Niedrigwasser an Bundeswasserstraßen (09.03.2021) …

Zeitraffer-Video: Land unter am Deutschen Eck in Koblenz (10.02.2021)

Anhaltende Niederschläge und Tauwetter haben in den vergangenen Tagen die Pegel vieler Flüsse und Bäche steigen lassen – so auch an den Bundeswasserstraßen Rhein und Mosel. Ein Zeitraffer-Video mit Bildern der BfG-WebCam zeigt die Hochwasser-Entwicklung am Deutschen Eck in Koblenz.

Mehr ...: Zeitraffer-Video: Land unter am Deutschen Eck in Koblenz (10.02.2021) …

Die 10-Tages-Wasserstandsvorhersage feiert Geburtstag - eine Erfolgsgeschichte (15.01.2021)

Seit dem Startschuss im Dezember 2019 verzeichnete der neue Vorhersagdienst der BfG mehr als 300.000 Zugriffe – Tendenz steigend. Von dem Angebot profitieren neben der Schifffahrt insbesondere die vom Wasserstraßentransport abhängigen Unternehmen: Mit der Vorhersage lassen sich die mittelfristigen Transportplanungen optimieren und damit Kosten einsparen.

Mehr ...: Die 10-Tages-Wasserstandsvorhersage feiert Geburtstag - eine Erfolgsgeschichte (15.01.2021) …

Niedrigwasser: Gemischte Lage zum Jahresende (17.12.2020)

Milde atlantische Luftmassen führten in den vergangenen Tagen vor allem im Südwesten zu Niederschlägen und Schneeschmelze. Dadurch konnte sich die Niedrigwasserlage am Rhein zumindest zeitweise entspannen. Nach Osten hin schwächte sich der Einfluss dieser Luftmassen jedoch ab. Die Folge: An der Donau haben sich die Wasserstände nur kurzfristig erhöht, an der Elbe fallen sie langsam weiter. Die Weser bleibt indes der am stärksten von Trockenheit und Niedrigwasser betroffene Fluss. Und auch zum Jahreswechsel rechnen die Hydrologen mit eher unterdurchschnittlichen Wasserständen.

Mehr ...: Niedrigwasser: Gemischte Lage zum Jahresende (17.12.2020) …

Hydrologisches Silvester läutet neue Langzeitmessperiode 2021–2050 ein (23.11.2020)

Am 31. Oktober endete das hydrologische Jahr 2020. Dieses Mal war es ein besonderer Jahreswechsel: Mit dem „hydrologischen Silvester“ beginnt nicht nur das neue hydrologische Jahr 2021, sondern auch eine neue 30-jährige klimatologische Normalperiode. Auf die BfG wartet nun jede Menge Arbeit. Denn eine erste Analyse der Datensätze aus der vergangenen Referenzperiode 1991–2020 zeigt bereits deutlich: Der Klimawandel hat schon jetzt Einfluss auf die Wasserbilanzen in Deutschland genommen.

Mehr ...: Hydrologisches Silvester läutet neue Langzeitmessperiode 2021–2050 ein (23.11.2020) …

Niedrigwasserphase vorerst beendet (15.10.2020)

Die im letzten Monatsdrittel des Septembers einsetzende wechselhafte herbstliche Witterung mit überwiegend kühlen Temperaturen dauert an. Damit verbunden sind großflächige, wenngleich regional variierende Niederschläge. Die Wasserstände und Abflüsse der Bundeswasserstraßen liegen infolge dessen derzeit großräumig über den Niedrigwasserniveaus.

Mehr ...: Niedrigwasserphase vorerst beendet (15.10.2020) …

Bohrtechniktage: BfG stellt ihr geotechnisches Know-How vor (06.10.2020)

Alle drei Jahre treffen sich Geo-Expertinnen und -Experten zum Erfahrungsaustausch auf den Bohrtechniktagen. Auch die BfG war traditionsgemäß vertreten: Neben zwei Fachvorträgen stellten ihre Wissenschaftler die Arbeiten der Koordinationsstelle Hydrogeologie in der BfG vor.

Mehr ...: Bohrtechniktage: BfG stellt ihr geotechnisches Know-How vor (06.10.2020) …

UN-Dekade Biologische Vielfalt: Auszeichnung für Renaturierungsprojekt des „Blauen Bands Deutschland" (25.9.2020)

Die Vereinten Nationen zeichneten am 24. September 2020 das Blaues Band-Modellprojekt Uferrenaturierung Kühkopf-Knoblochsaue aus. Die BfG ist Projektpartner und insbesondere für das umfassende Monitoring verantwortlich.

Mehr ...: UN-Dekade Biologische Vielfalt: Auszeichnung für Renaturierungsprojekt des „Blauen Bands Deutschland" (25.9.2020) …

Schwebstoffe in Bundeswasserstraßen: Neue Erkenntnisse zu Herkunft und Zusammensetzung (21.9.2020)

Wissenschaftler der Bundesanstalt für Gewässerkunde und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn haben jetzt mit langjährigen Datenreihen die Dynamik und Quellen der Schwebstoffe in den Bundeswasserstraßen untersucht und sind zu überraschenden Ergebnissen gekommen.

Mehr ...: Schwebstoffe in Bundeswasserstraßen: Neue Erkenntnisse zu Herkunft und Zusammensetzung (21.9.2020) …

BfG-Mitarbeiter erhalten Best Paper Award 2019 der Zeitschrift Environmental Science and Technology (14.9.2020)

Eine wissenschaftliche Veröffentlichung, an der BfG-Mitarbeiter maßgeblich mitwirkten, ist von der Zeitschrift Environmental Science and Technology (ES&T) mit dem zweiten Preis für das „Best Environmental Technology Paper“ des Jahres 2019 ausgezeichnet worden.

Mehr ...: BfG-Mitarbeiter erhalten Best Paper Award 2019 der Zeitschrift Environmental Science and Technology (14.9.2020) …

BfG-Jahresbericht 2018/2019 ist erschienen (27.07.2020)

Frisch aus der Druckerpresse: der BfG-Jahresbericht 2018/2019 ist erschienen. In einem neuen Design stellt die Bundesanstalt für Gewässerkunde auf 70 Seiten eine Auswahl ihrer aktuellen Arbeiten vor.

Mehr ...: BfG-Jahresbericht 2018/2019 ist erschienen (27.07.2020) …

Flusssedimente wirken als Senke für Mikroplastik (02.07.2020)

Forscher der BfG und der Goethe-Universität Frankfurt haben gemeinsam das Vorkommen von Mikroplastik in der Elbe untersucht. Dazu haben sie das Flusswasser und die Flusssedimente von der mittleren über die untere bis hin zur äußeren Elbe beprobt. Ziel war es, die Verteilung von Mikroplastik in Flusssystemen besser zu verstehen. Ein wesentliches Ergebnis: Die Konzentration von Mikroplastik im Sediment ist um ein Vielfaches höher als im Wasser.

Mehr ...: Flusssedimente wirken als Senke für Mikroplastik (02.07.2020) …

Neues GRDC-Portal: Globale Abflussdaten mit wenigen Mausklicks verfügbar (30.6.2020)

Das Weltdatenzentrum Abfluss nimmt das neue GRDC-Data-Download Portal in Betrieb. Mit nur wenigen Mausklicks stehen die Abflussdaten der Weltdatenbank Abfluss für die internationale Forschungsgemeinschaft kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Mehr ...: Neues GRDC-Portal: Globale Abflussdaten mit wenigen Mausklicks verfügbar (30.6.2020) …

Niedrigwasserphase vorerst beendet (7. Niedrigwasser-Update vom 18.6.2020)

Nach großflächigen und ergiebigen Regenfällen haben sich Wasserstände und Abflüsse der Bundeswasserstraßen merklich erholt. Es bestehen nur noch vereinzelt leichte Behinderungen für die Schifffahrt. Die Niedrigwasser-Berichterstattung der BfG wird daher zunächst eingestellt.

Mehr ...: Niedrigwasserphase vorerst beendet (7. Niedrigwasser-Update vom 18.6.2020) …

Methodenschatz geborgen: BfG veröffentlicht Analyse des Niedrigwasserjahres 2015 (9.6.2020)

Trockenheit, sommerliche Hitzewellen und ein ausgeprägtes Niedrigwasser in den Bundeswasserstraßen prägten das Jahr 2015. Im Auftrag und mit fachlicher Unterstützung der BfG wurde dieses hydrologische Extremereignis umfassend untersucht. Über die Ergebnisse und die angewendeten Methoden informiert ein jetzt erschienener Bericht.

Mehr ...: Methodenschatz geborgen: BfG veröffentlicht Analyse des Niedrigwasserjahres 2015 (9.6.2020) …

Expertise der BfG ist gefragt: Zusammenarbeit mit dem BMU (26.05.2020)

Die BfG unterstützt und berät das BMU bei wasserwirtschaftlichen Fragestellungen und bei der internationalen wasserbezogenen Zusammenarbeit. Neben Beratung und wissenschaftlicher Expertise profitiert das BMU auch von zwei internationalen Datenzentren, die an der BfG angesiedelt sind. Detaillierte Beschreibungen aller Einzelmaßnahmen wurden jetzt aktualisiert und sind auf der BfG-Internetseite abrufbar.

Mehr ...: Expertise der BfG ist gefragt: Zusammenarbeit mit dem BMU (26.05.2020) …

Bootsanstriche sollen Gewässer nicht mehr unnötig belasten (25.05.2020)

Wissenschaftler der BfG haben untersucht, wie sich die Biozidbelastung deutscher Gewässer reduzieren lässt. Dazu gehört ein Leitfaden, der es den Bootsbesitzern erleichtern soll, die Gewässer zu schonen.

Mehr ...: Bootsanstriche sollen Gewässer nicht mehr unnötig belasten (25.05.2020) …

Anleitung zum hydromorphologischen Monitoring (20.04.2020)

Die BfG hat einen Methodenstandard für das Monitoring der Gewässerstrukturen an Bundeswasserstraßen veröffentlicht. Solche Kontrollen sind notwendig, um die Auswirkungen von Maßnahmen zu erfassen und zu bewerten. So können Erfolg oder Misserfolg nach einheitlichem Muster dokumentiert und Rückschlüsse für das künftige Handeln abgeleitet werden

Mehr ...: Anleitung zum hydromorphologischen Monitoring (20.04.2020) …

UN-Weltwassertag: Wasser und Klima sind untrennbar miteinander verbunden (23.03.2020)

Beim diesjährigen Weltwassertag am 22. März betonen die Vereinten Nationen den Zusammenhang von Wasser und Klimawandel. Die BfG leistet in enger Zusammenarbeit mit dem ICWRGC hierfür ihren Beitrag zur Lösung nationaler und internationaler Herausforderungen.

Mehr ...: UN-Weltwassertag: Wasser und Klima sind untrennbar miteinander verbunden (23.03.2020) …

Volkszählung bei den Seehunden in der Tideelbe (28.02.2020)

Wie viele Seehunde halten sich auf den Wattflächen der Tideelbe auf? Dieser Frage gingen BfG-Wissenschaftler nun erstmals nach und ließen die Tiere ein Jahr lang zwischen August 2018 und Juli 2019 auf ihren Liegeplätzen zwischen Wedel und Cuxhaven zählen. Die Ergebnisse sind nun in einem Bericht veröffentlicht.

Mehr ...: Volkszählung bei den Seehunden in der Tideelbe (28.02.2020) …

Umweltradioaktivität: BfG veröffentlicht einzigartigen Datensatz (4.02.2020)

Im Rahmen der Umweltüberwachung der Bundeswasserstraßen ist die BfG seit mehr als 60 Jahren am Monitoring der Umweltradioaktivität beteiligt. Entstanden ist ein einzigartiger zeitlich und räumlich hoch aufgelöster Datensatz. Teile dieses Datensatzes haben BfG Wissenschaftler jetzt zusammen mit Wissenschaftlern vom Deutschen Wetterdienst und dem Helmholtz Zentrum in München in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Hydrological Processes“ veröffentlicht.

Mehr ...: Umweltradioaktivität: BfG veröffentlicht einzigartigen Datensatz (4.02.2020) …

IWASA 2020: BfG präsentiert neue Wasserstandsvorhersage für den Rhein (10.01.2020)

Starkregen- und Sturzflutereignisse rücken im Kampf gegen Hochwasser zunehmend in den Fokus. Diesem Trend widmete sich das 50. internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA). Die BfG war am 9. und 10. Januar 2020 mit einem Informationsstand vor Ort und stellte den rund 570 Teilnehmern die neue wahrscheinlichkeitsbasierte 10-Tages-Wasserstandsvorhersage für den Rhein vor.

Mehr ...: IWASA 2020: BfG präsentiert neue Wasserstandsvorhersage für den Rhein (10.01.2020) …

Zusatzinformationen

Pressestelle

Diese Seite

© 2020 BfG