Navigation und Service

Bohrtechniktage: BfG stellt ihr geotechnisches Know-How vor (06.10.2020)

Alle drei Jahre treffen sich Geo-Expertinnen und -Experten zum Erfahrungsaustausch auf den Bohrtechniktagen. Auch die BfG war traditionsgemäß vertreten: Neben zwei Fachvorträgen stellten ihre Wissenschaftler die Arbeiten der Koordinationsstelle Hydrogeologie in der BfG vor.

Die Bohrtechniktage (BTT) sind eine Gemeinschaftsveranstaltung der Bundesfachgruppe Brunnenbau, Spezialtiefbau und Geotechnik. Hier geht es um die Themen Spezialtiefbau, Baugrunderkundung und Bohrtechnik. Traditionell gibt es auf der dreitägigen Veranstaltung sowohl Vorträge als auch praktische Vorführungen der teilnehmenden Bohrfirmen sowie der Kooperationspartner der BTT. Wie schon in den vergangenen Jahren fanden die BTT auch dieses Jahr wieder im Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn statt, dem Bildungszentrum der Bauwirtschaft Niedersachsen-Bremen.

Theorie und Praxis verbinden

Interessierte konnten auf den BTT ihr Grundlagenwissen erweitern und gleich die Theorie mit der Praxis verbinden: In einem geotechnischen Labor standen Fachleute Rede und Antwort zur Interpretation von Boden- und Felsenproben, und auf dem Außengelände wurden die neuesten Bohrgerätschaften praktisch vorgeführt. Die BfG präsentierte innerhalb zweier Fachvorträge die Hintergründe, verwendeten Bohrverfahren und Erkenntnisse zu Altersdatierungen historischer Sedimente und erläuterte, wie Bohrkerne aus sogenannten Aufschlussbohrungen zur umweltgeologischen Erkundung genutzt werden können. „Und an unserem Infostand zeigten wir, wie eine Grundwasser-Probenahme fachgerecht durchgeführt wird“, so Dirk Radny. Derartige Fragestellungen kämen besonders bei der Beratung der WSV auf, die die Koordinationsstelle Hydrogeologie der BfG zusammen mit der BAW durchführe, so der BfG-Hydrogeologe.

Ein bisschen anders

Die BTT fanden dieses Jahr unter dem Motto „Bietje anners“ (plattdeutsch für bisschen anders) statt. Hintergrund des Mottos: Coronabedingt musste die Traditionsveranstaltung vom April in den September verschoben werden und konnte nur mit einem umfangreichen Hygienekonzept stattfinden.

Ansprechpartner: Dr. Dirk Radny (radny@bafg.de)

Diese Seite

© 2020 BfG