Navigation und Service

15./16. Nov. 2021


7. Workshop Gewässergütemodellierung
Aktuelle Anwendungen und integrative Modellansätze

Der 7. Workshop zur Gewässergütemodellierung bietet eine Plattform zum wissenschaftlichen Austausch über den Einsatz von Gewässergütemodellen zu aktuellen Umweltthemen wie Nährstoffbewirtschaftung und ihre Folgen für die Eutrophierung, Schadstoff- und hygienische Belastungen in Flüssen und Ästuaren. Ferner sollen Verknüpfungen der Gütemodellierung zu anderen Modellen wie Schwebstoff- und Nahrungsnetzmodellen oder auch zu Habitatmodellen vorgestellt werden. Dabei werden Ansätze aufgezeigt, wie die Gewässergütemodellierung in größere Modellsysteme etwa bei Untersuchungen zu den Auswirkungen des Klimawandels eingebunden wird.

Ein spezieller Teil des Workshops wird sich mit Beiträgen zu laufenden Entwicklungsarbeiten am Gewässergütemodell QSim befassen.

Mit unserem Modell QSim besitzen wir in der BfG langjährige Erfahrungen bezüglich eindimensionaler Simulationen in großen Fließgewässern, welche wir zunehmend auf geschichtete Gewässer und Ästuare ausdehnen, die inzwischen auch mit mehrdimensionalen Modellen untersucht werden.

Das Kolloquium richtet sich an das interessierte Fachpublikum aus Bundes- und Landesbehörden, Beratungsbüros und Verbänden sowie aus Forschung und Lehre.

Kontakt: Dr. Tanja Bergfeld-Wiedemann (bergfeld-wiedemann@bafg.de), Andreas Schöl (schoel@bafg.de), Dr. Jens Wyrwa (wyrwa@bafg.de)

Vorträge der Veranstaltung zum Download als pdf-Datei
Montag, 15. November 2021
13:00Begrüßung und Einführung
Dr. Dorothe Herpertz, BfG
Gewässergütemodellierung in der Anwendung
13:15Auswirkung reduzierter Talsperrenabgaben auf die Gewässergüte im Ruhr-Einzugsgebiet
Karin Banhold et al., Ruhrverband
13:35KLIWA-Sensitivitätsstudie Gewässerqualität am Unteren Main
Maria Foltyn et al., Bayerisches Landesamt für Umwelt
13:55What we learn from the river water quality modeling with high-frequency data: a case study in the Lower Bode
Dr. Jingshui Huang et al., TU München
14:15Zur Wasserqualität im Oderhaff – Zustand, Langzeitentwicklung und Zukunftsperspektiven
Dr. René Friedland et al., Leibniz-Institut für Ostseeforschung (IOW)
14:35Mikroplastikemissions-Szenarien und Modellsimulationen: eine Fallstudie der Ostsee
Dr. Sarah Piehl et al., IOW
15:30The parsimonious model for competing pelagic and benthic algal dynamics at the scale of entire river network – the CnANDY model
Dr. Soohyun Yang, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)
15:50Einfluss von Abfluss und Temperatur auf den Sauerstoffgehalt der Tideelbe
Dr. Arne Hammrich, Bundesanstalt für Wasserbau
16:10Gekoppelte physikalisch-biogeochemische Ästuarmodellierung mit SCHISM: Schlussfolgerungen für Prozessverständnis und Management
Dr. Johannes Pein et al., Helmholtz-Zentrum Hereon
16:30Analyse der zwischenjährlichen Variabilität der Gewässergüte in der Tideelbe mit dem horizontal aufgelösten QSim
Dr. Fabian Große et al., BfG
16:50Verwendung von Gewässergütedaten in der Habitatmodellierung
Michael Schönung, BfG
Dienstag, 16. November 2021
Integrative Modellsysteme
09:00Simulation der Ökosystemdynamik in Seen und Talsperren und (Un-)Ähnlichkeiten zur Dynamik in großen Fließgewässern
Dr. Karsten Rinke et al., UFZ
09:20Operationalisierung von Wassergüteprojektionen als Teil der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel
Dr. Marieke Frassl et al., BfG
09:40Modellierung des Nitratexports mit Verweilzeiten – vom Einzugsgebiet bis zur nationalen Skala
Prof. Dr. Jan Fleckenstein et al., UFZ
10:00Integrationspotenzial in der Modelllandschaft der BfG am Beispiel der Schwebstoffmodellierung
Benjamin Schima, Tinh Vu; BfG
10:20Kopplung von Kanalnetz- (InfoWorks ICM) und Gewässergütemodell (QSim) für die Bewertung von Maßnahmen im Einzugsgebiet der Berliner Mischkanalisation
Dr. Frank Schumacher, Ingenieurbüro für Wasser und Umwelt; Franziska Knoche, Kompetenzzentrum Wasser Berlin
QSim-Entwicklungen und Abschluss
11:00Modellierung zur Vorhersage der Ausbreitung von radioaktiven Stoffen in großen Fließgewässern
Dr. Rike Völpel et al., BfG
11:20Erfahrungen mit dem QSim-Schwermetallmodul am Beispiel des Elbe-Niedrigwassers 2018
Dr. Gerd Hübner, Dr. Daniel Schwandt; BfG
11:40Veränderungen und Tendenzen in der QSim-Entwicklung
Dr. Jens Wyrwa, BfG

Diese Seite

© 2020 BfG