Navigation und Service

23./24. Oktober 2019 in Koblenz

Kolloquium „Umweltauswirkungen von Geotextilien im Wasserbau“

Im Bereich des Wasserbaus haben sich Geotextilien insbesondere zur Böschungs- und Sohlensicherung bewährt. Oftmals stehen sie dabei in direktem Kontakt mit Böden, Oberflächenwasser oder auch Grundwasser. Das Kolloquium soll einen Überblick über potenzielle Umweltauswirkungen beim Einbau, in der Nutzungsphase und bei Rückbau und Entsorgung von Geotextilien geben, geeignete Prüfmethoden und Bewertungsansätze vorstellen und mögliche Lösungsansätze aufzeigen.

Das Kolloquium richtet sich an das interessierte Fachpublikum aus Bundes- und Landesbehörden, Beratungsbüros und Verbänden sowie aus Forschung und Lehre.

Ansprechpartner: Dr. Christian Dietrich (christian.dietrich@bafg.de)

Vorträge der Veranstaltung zum Download als pdf-Datei
Mittwoch, 23. Oktober 2019
13:00Eröffnung und Einführung
Prof. Dr. Thomas Ternes, BfG
13:15Anwendung von Geotextilien im Verkehrswasserbau
Norbert Kunz, Bundesanstalt für Wasserbau
13:45Pflanzenwurzeln als Ufersicherung ‒ eine Alternative zu Geotextilien
Dr. Andreas Sundermeier, BfG
14:15Entsorgung von Geotextilien: Teil 1, Teil 2
Dr. Lars Düster, BfG, und Dirk Lechtenberg, MVW Lechtenberg & Partner
15:30Schadstoffanalytik – Möglichkeiten und Herausforderungen
Dr. Christian Dietrich, BfG
Mittwoch, 23. Oktober 2019
09:00Bewertung der Freisetzung von Schadstoffen aus Geotextilien
Dr. Christian Dietrich, BfG
09:30Freisetzung von Mikroplastik aus Geotextilien
Dr. Georg Dierkes, BfG
10:30Geokunststoffe ‒ Funktionen, Anwendungen und Regelwerke
Dr. Jan Retzlaff, Geoscope GmbH & Co. KG, und Dr. Antje Müller-Kirchenbauer, MKP Ingenieurgesellschaft mbH
11:00Normung und Lieferbedingungen von Geotextilien
Matthias Maisner, Bundesanstalt für Wasserbau

Diese Seite

© 2018 BfG