Navigation und Service

6./7. Oktober 2016 in Dresden

17. Magdeburger Gewässerschutzseminar „Die Elbe und ihre urban beeinflussten Gewässer“

Das Magdeburger Gewässerschutzseminar ist eine deutsch-tschechische Konferenzreihe, die im Zweijahreszyklus seit 1990 abwechselnd in Tschechien und in Deutschland stattfindet. Behandelt werden aus den Perspektiven von Wissenschaft und Praxis alle Themen der Hydrologie, des Gewässerschutzes, der Wasserwirtschaft und Gewässernutzung, die im Flussgebiet Elbe bedeutsam sind. 2016 werden sich deutsche und tschechische Experten an der Technischen Universität Dresden treffen.

Die Veranstaltung thematisiert Chancen und Risiken bei der Entwicklung urban beeinflusster Gewässer im Elbeeinzugsgebiet unter Berücksichtigung von:

  • Nutzungsansprüchen wie städtischen und regionalen Veränderungen (auch im Hinblick auf Nährstoffeinträge), Wohnen und Erholen am Wasser sowie Tourismus; Schifffahrt; Durchgängigkeit für Wasserorganismen und Sedimente; Altarm- und Flutrinnenanbindungen
  • Erheblich veränderten und künstlichen Gewässern
  • Neuartigen Mikroschadstoffen wie Pharmaka einschließlich Hormonen, Antibiotika und Drogen; Personal Care Products; Nanopartikel in Gewässerökosystemen (Oberflächenwasser, Grundwasser, Sediment, Biota)
  • Extremereignissen wie Hochwasser, Niedrigwasser und (lokale) Extremniederschläge

Ansprechpartner in der BfG: Dr. Peter Heininger (ternes@bafg.de)

Diese Seite

© 2018 BfG