Navigation und Service

8. Oktober 2010 in Hamburg

8. BfG/WSV-Workshop zur Nutzung der Fernerkundung

Die BfG veranstaltet den 8. Workshop zur Nutzung der Fernerkundung, der wie bereits in 2008 mit dem Hamburger Symposium „Geoinformationen für die Küstenzone“ zusammengelegt und an der HafenCity Universität Hamburg durchgeführt wird. Der Workshop richtet sich auf die für die Schifffahrt benutzten Flusssysteme inkl. der Küstenbereiche und befasst sich mit den Schwerpunkten fernerkundlicher Methodik und Untersuchungsmethoden sowie Anwendungsmethodik und Monitoringprogramme der verschiedenen Sensorsysteme. Außerdem werden Forschungsvorhaben aus dem Bereich der Fernerkundung in der Gewässerkunde vorgestellt.

Zielgruppe: Studierende, Lehrende und Forschende der Umwelt- und Geowissenschaften, Vertreter von Behörden mit Bezug zu Geowissenschaften/Hydrologie/Fernerkundung insbesondere der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, Mitarbeiter von Consulting- und Planungsbüros sowie Verantwortliche in Politik und Verwaltung, die sich mit modernen Verfahren der Fernerkundung und Geoinformationstechnologien im Bereich der Übergangszone Land/Wasser befassen.

Veranstalter: HafenCity Universität Hamburg (HCU), Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) und Bundesanstalt für Gewässerkunde

Ansprechpartner in der BfG: Dr. Thomas Lüllwitz, BfG (luellwitz@bafg.de)

Diese Seite

© 2018 BfG