Navigation und Service

4. Mai 2010 in Koblenz

Regionale Moselkonferenz

Die Flussregion Mosel mit allen anliegenden Landschaftsgebieten und Flussbereichen, steht seit vielen Jahren mit ihrer besonderen und vielfältigen Bedeutung im Focus der Veranstalter. Deshalb wird die Entwicklung dieser Region kritisch beobachtet, gefördert und auch wissenschaftlich umfassend begleitet. Aufgrund der teilweise aktualisierten und veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen und der umfangreichen Aktivitäten der Moselanlieger erscheint es sinnvoll, Ziele und Ergebnisse in einem Erfahrungsaustausch zu erörtern. Die Tagung bietet die Möglichkeit zur Information und insbesondere zur Diskussion im Hinblick auf die künftige Gestaltung der Moselregion aus wasserwirtschaftlicher und verkehrlicher Sicht.

Veranstalter:

  • Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest
  • Bundesanstalt für Gewässerkunde
  • Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V, Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland
  • Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz

Ansprechpartnerinnen:

  • Vera Heckeroth, DWA (heckeroth@dwa-hrps.de)
  • Petra Mang, WSD Südwest (petra.mang@wsv.bund.de)

Die Referenten haben ihre Beiträge als pdf-Dateien zur Verfügung gestellt. Sie können in der nachfolgenden Tabelle per Mausklick heruntergeladen werden.

Vorträge der Veranstaltung
Begrüßung
8:30Auftakt der Veranstaltung
Dipl.-Ing. Heinz-Josef Joeris, Präsident der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest (WSD Südwest)
8:45Grußworte
Jaqueline Kraege, Staatssekretärin im Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz (MUFV RP)
Professor Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz
9:05Thema des Tages: Ein Fluss im Fluss
MDirig. Felix Stenschke, Unterabteilungsleiter Wasserstraßen und Schifffahrt im BMVBS
Vortragsblock Durchgängigkeit
9:30Geschichte der Mosel – Lebensraum und völkerverbindender Verkehrsweg
BD Peter Schalk (WSD Südwest)
9:45BR Josef Groß, Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord)
Neubau der Fischwechselanlage an der Staustufe Koblenz
10:00Christian von Landwüst (BfG)
Wiederherstellung von Fischwanderwegen in einer mehrfach gestauten Bundeswasserstraße – Perspektiven für die Mosel
Vortragsblock Wasserwirtschaftliche Unterhaltung / Gewässerunterhaltung
11:00Unterhaltung an Bundeswasserstraßen – Rechtlicher Rahmen
ORR‘in Stephanie Wachsmuth (WSD Südwest)
11:15MR Dipl.-Ing. Andreas Christ (MUFV RP)
Von der Bewirtschaftungsplanung zum Projekt
11:30Beispielhafte Gewässerunterhaltung und ihre Grundlagen
Dr.rer.nat. Thomas Paulus, Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH

Beispielhafte Gewässerunterhaltung und ihre Grundlagen
Dipl.-Geogr. Georg Schrenk (DWA-Bundesgeschäftsstelle Hennef)
Vortragsblock Leben mit dem Wasser
13:00Das Abflussregime der Mosel – Charakteristika und möglicher Wandel
Dr. Enno Nilson (BfG)
13:30Dr. Barbara Manthe-Romberg, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz; Prof. Dr. Robert Jüpner, KLIFF Technische Universität Kaiserslautern
Hochwasservorsorge – auf das Beste hoffen, auf das Schlimmste vorbereitet sein
13:50Stadt am Wasser/Kommunale Hochwasservorsorge
Dipl.-Ing. Iris Wiemann-Enkler, Stadt Trier
Leben mit dem Wasser – Audit „Hochwasser – wie gut sind wir vorbereitet“
Dr.-Ing. Karl Rother (DWA FA HW-Vorsorge)
14:10Wein- und Flusslandschaft – Perspektiven des Moselweinbaus
Dr. Friedhelm Leimbrock, Ref. für Weinwirtschaftspolitik und Oenologie, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW RP)
14:45Große Podiumsdiskussion

Diese Seite

© 2017 BfG