Navigation und Service

24. März 2009 in Koblenz

Kolloquium "Wasserstands-Informationsdienste der BfG für die Bundeswasserstraßen"

Seit 2002 stellt die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) im Rahmen ihres gewässerkundlichen Informationsdienstes konsistente Wasserstandsdaten für beliebige Abflusszustände und Orte an den Bundeswasserstraßen elektronisch zur Verfügung. Dazu wurde die Flusshydrologische Software (FLYS) entwickelt.

Die Frage, welcher Wasserstand sich abhängig vom Abfluss an einem beliebigen Ort im Gewässer einstellt, kann mit FLYS einfach beantwortet werden. Durch die Zugriffsmöglichkeit auf einen umfangreichen Bestand an Geobasisdaten und hydrologischen Geofachdaten sowie die Implementierung von GIS-Funktionalitäten (z.B. Erstellung von Überschwemmungskarten) dient FLYS dabei als umfassende Wasserstandsinformations- und Analysesoftware mit vielfältigen Darstellungsmöglichkeiten. Entsprechend hat in den vergangenen Jahren der Nutzerkreis der Desktop-Version von FLYS in der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV), aber ebenso in den gewässerkundlichen Dienststellen der Bundesländer stetig zugenommen.

Die bestehenden Funktionalitäten konnten gezielt weiterentwickelt und die Benutzerfreundlichkeit erheblich verbessert werden. Im Rahmen des Kolloquiums werden zum Abschluss der nunmehr dritten Entwicklungsphase die Möglichkeiten der Version FLYS-2.1.0 präsentiert. Anwender aus der WSV und den Bundesländern werden ihre Erfahrungen bei der Nutzung dieser Software vorstellen. Zukünftig soll ein webbasierter FLYS-Dienst einem autorisierten Anwenderkreis über das Internet zur Verfügung stehen. Hierfür erforderliche Entwicklungsschritte werden diskutiert.

Das Kolloquium richtet sich an Fachleute und Praktiker, die auf eine leicht handhabbare, aber trotzdem systematische Nutzung und Darstellung von Wasserstandsdaten bei unterschiedlichen Abflusszuständen angewiesen sind.

Ansprechpartner:
Norbert Busch (busch@bafg.de)

Diese Seite

© 2018 BfG