Navigation und Service

Archiv 2014

UNESCO-Wasserzentrum in Koblenz gegründet – Festakt in Berlin (09.07.2014)

Anlässlich der Gründung des ersten UNESCO-Wasserinstituts in Deutschland fand heute im Auswärtigen Amt ein Festakt statt. Das „Internationale Zentrum für Wasserressourcen und globalen Wandel“ wird in Koblenz, bei der Bundesanstalt für Gewässerkunde, angesiedelt. Und dies hat seinen guten Grund.

Mehr ...: UNESCO-Wasserzentrum in Koblenz gegründet – Festakt in Berlin (09.07.2014) …

Erfolgreiche Arbeit im Open Geospatial Consortium (01.07.2014)

Im Jahr 1988 wurde das Weltdatenzentrum Abfluss (Global Runoff Data Centre – GRDC) offiziell in der Bundesanstalt für Gewässerkunde angesiedelt. Geleitet wird das Zentrum seit 2007 von Ulrich Looser. Neben dieser Tätigkeit war Looser fünf Jahre lang einer der Co-Chairmen in der Arbeitsgruppe Hydrologie des OGC (Open Geospatial Consortium). Hier werden weltweit gültige Standards für den Austausch hydrologischer Daten festgelegt. In diesem Wirkungszeitraum wurden wichtige Entwicklungen abgeschlossen. Nun hat Looser die Verantwortung weitergereicht.

Mehr ...: Erfolgreiche Arbeit im Open Geospatial Consortium (01.07.2014) …

Besuch aus Delft (05.06.2014)

Seit vielen Jahren pflegt die Bundesanstalt für Gewässerkunde freundschaftliche Beziehungen zum UNESCO-Wasserinstitut in Delft. Regelmäßig kommen die Studenten des Instituts auf ihren Exkursionsveranstaltungen nach Koblenz. So auch im Juni, wo die BfG 30 Gäste aus 17 verschiedenen Ländern begrüßen konnte.

Mehr ...: Besuch aus Delft (05.06.2014) …

Internationaler Workshop zu Vegetationsdatenbanken (24.02.2014)

Vegetationsdaten haben ein hohes Informationspotential – unter anderem zur Beurteilung der Biodiversität. Im föderalen Deutschland werden sie nicht zentral geführt, sondern liegen an unterschiedlichen Stellen vor. Ziel einer seit 13 Jahren bestehenden Arbeitsgruppe ist es, alle Vegetationsaufnahmen Deutschlands zusammenzufassen und einem breiten Nutzerkreis online zugänglich zu machen. Die Arbeitsgruppe veranstaltete jetzt in der BfG einen international besetzten Workshop zum Thema Vegetationsdatenbanken.

Mehr ...: Internationaler Workshop zu Vegetationsdatenbanken (24.02.2014) …

Wie findet der Fisch die Treppe? (24.01.2014)

Am 23. und 24. Januar fand in der Bundesanstalt für Gewässerkunde ein Internationaler Workshop zur Auffindbarkeit von Fischaufstiegsanlagen statt. Zu diesem besonderen Thema gibt es nur wenige Spezialisten weltweit. Mehr als 20 Wissenschaftler und Experten aus sechs Ländern diskutierten in der BfG Grundlagen, Methoden und Forschungsfragen zur Planung und Bewertung der Auffindbarkeit von Fischaufstiegsanlagen.

Mehr ...: Wie findet der Fisch die Treppe? (24.01.2014) …

BfG als Aussteller beim IWASA 2014 (10.01.2014)

Das Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) fand in diesem Jahr bereits zum 44. Male statt. Regelmäßig ist die Bundesanstalt für Gewässerkunde dort durch Referenten vertreten, manchmal auch als Aussteller.

Mehr ...: BfG als Aussteller beim IWASA 2014 (10.01.2014) …

Jetzt erschienen: Jahresbericht 2012/2013 (08.01.2014)

Die BfG hat den neuen Jahresbericht 2012/2013 veröffentlicht. Der knapp 100 Seiten starke Bericht dokumentiert in kurzen Beiträgen wesentliche Projekte der vergangenen beiden Jahre und deckt eine beeindruckende Themenvielfalt ab.

Mehr ...: Jetzt erschienen: Jahresbericht 2012/2013 (08.01.2014) …

Diese Seite

© 2017 BfG