Navigation und Service

Weithin fortgesetzt fallende Wasserstände (04.08.2015)

Ein mehrtägiges Intermezzo mit kühlfeuchter Witterung ist beendet. Nur wenige Regionen profitierten von ergiebigen Niederschlagssummen. Nun ist der Hochsommer mit Hitze und Trockenheit zurück. Insofern hält verbreitet die Abwärtstendenz an den Pegeln der Bundeswasserstraßen an. Nach wie vor ist die Elbe der am stärksten betroffene unter den großen deutschen Strömen, aber auch am verkehrstechnisch besonders wichtigen Rhein sinkt die Wasserführung kontinuierlich und bereitet der Schifffahrt Probleme.

Diese Seite

© 2017 BfG