Navigation und Service

BfG beim „Tag der offenen Tür“ in Berlin (25.08.2013)

Beim diesjährigen „Tag der offenen Tür“ der Bundesregierung in Berlin nahm die BfG erstmals aktiv teil. In einem eigenen Zelt auf dem BMVBS-Außengelände wurden interessierten Bürgerinnen und Bürgern ausgewählte BfG-Themen präsentiert.

Unter dem Motto „Einladung zum Staatsbesuch“ öffnen sich jedes Jahr an einem Augustwochenende die Bundesministerien für die breite Öffentlichkeit. In diesem Jahr fand der Tag der offenen Tür am 24. und 25. August statt und etwa 150.000 Menschen folgten der Einladung. Erstmals war die BfG mit einem eigenen Stand im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) vertreten.

Schon von Weitem waren die weißen Pagodenzelte im Invalidenpark zwischen Verkehrs- und Wirtschaftsministerium zu sehen. Über allem schwebte ein großer, weißer Gasballon mit WSV-Logo. Nach zwei Seiten hin geöffnet, lud das BfG-Zelt Bürgerinnen und Bürger zum Eintreten ein. Blickfang war zum Einen eine Glasvitrine mit einem kapitalen, präparierten Biber, der für das Thema Artenschutz stand. Ein gedrucktes Exemplar der von der BfG herausgegebenen Arten-Steckbriefe (siehe AKTUELLES-Meldung vom 12.03.2013) lag zur Information daneben.

Unter der Überschrift „Wasser(straßen) und Umwelt“ fanden sich vier Themenschwerpunkte auf der 5 x 5 m großen BfG-Ausstellungsfläche: Durchgängigkeit, Fremde Tierarten, alternative Ufersicherungen und KLIWAS. Das Thema Durchgängigkeit von Gewässern wurde dabei besonders herausgestellt: eine von der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) entwickelte und der BfG zur Verfügung gestellte Spielkonsole war eine Attraktion für Groß und Klein: hier konnte man spielend die Passage einer Fischaufstiegsanlage aus der Sicht eines Fisches kennenlernen. Wer am Augustwochenende keine Gelegenheit hatte, das Spiel auf dem BfG-Stand zu spielen, kann dies im Internet tun: das Spiel findet man auf den Internetseiten der BAW unter http://www.baw.de/de/fischpass.html.

Bei schönstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen entwickelten sich auf dem BfG-Stand interessante Gespräche. Etwa 19.000 Menschen fanden den Weg zum Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, das nach dem Bundeskanzleramt wiederum das Ministerium mit den meisten Besuchern war.

Pagodenzelte im Invalidenpark vor dem MinisteriumTag der offenen Tür 2013 der Bundesregierung: Pagodenzelte im Invalidenpark vor dem Ministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Quelle:  M. Hils, BfG

Fische weisen den Weg zum BfG-ZeltFische weisen den Weg zum BfG-Zelt Quelle:  M. Hils, BfG

Ausstellungstand der BfG im ZeltAusstellungs-Zelt der BfG zu den Themen Durchgängigkeit der Wasserstraßen, Fremde Tierarten, alternative Ufersicherungen und KLIWAS Quelle:  M. Hils, BfG

Besucher am AusstellungsstandIm BfG-Zelt gab es Informationen für die Erwachsenen und ein Videospiel (nicht nur) für Kinder Quelle:  Roland Horn

Diese Seite

© 2017 BfG