Navigation und Service

Evaluation der BfG durch den Wissenschaftsrat (05.01.2009)

Im Frühjahr letzten Jahres war ein Gutachtergremium des Wissenschaftsrats in Koblenz, um vor Ort eigene Eindrücke von den Forschungsleistungen der BfG zu gewinnen. Zuvor waren in der BfG umfassende Informationen zusammengetragen worden, die dem Wissenschaftsrat vorab zur Verfügung gestellt wurden. Der Ende des Jahres vorgelegte Evaluationsbericht fiel für die BfG sehr positiv aus.

Im Urteil des Wissenschaftsrats ist die BfG gut organisiert, leistungsstark und wissenschaftlich aktiv bei hervorragender infrastruktureller Ausstattung. Als gewässerkundliches Institut des Bundes hat die BfG eine einzigartige Stellung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Sie hat eine breite wissenschaftliche Kompetenz und ist gut in das Wissenschaftssystem integriert. Nicht zuletzt dies macht die BfG zu einer der wichtigsten Beratungseinrichtungen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, des Bundesministeriums für Umwelt und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Dabei erfüllt sie laut Gutachten des Wissenschaftsrats ihre Kernaufgaben der Beratung und der Dienstleistung zur Zufriedenheit ihrer Kunden und erbringt in diesem Zusammenhang gute bis sehr gute Forschungs- und Entwicklungsleistungen.

Die Empfehlungen des Wissenschaftsrats zielen unter anderem darauf, den Forschungsanteil in der BfG zu sichern und aufgabenbezogen zu erhöhen sowie Zusammenarbeit und Vernetzung weiter zu verstärken. Mit Ausbau und Optimierung ihres Forschungs- und Entwicklungsbereiches wird die BfG nach Einschätzung des Wissenschaftsrats als zentrales deutsches Institut für Gewässerkunde in der Lage sein, in europäischen und internationalen Gremien eine führende Rolle einzunehmen. Um Impulse aus dem Forschungsumfeld besser aufnehmen zu können, schlägt der Wissenschaftsrat vor, einen wissenschaftlichen Beirat einzurichten und diesen mit Experten aus den Kernarbeitsgebieten zu besetzen.

In Reaktion auf die Empfehlungen des Wissenschaftsrats hat die BfG bereits eine Arbeitsgruppe Forschung als ständige Einrichtung installiert, die die Forschungsstrategie und die Forschungsplanung auf dem neuesten Stand halten und sich unter anderem auch um die Qualitätssicherung kümmern wird.

Der vollständige Bericht des Wissenschaftsrats ist unter www.wissenschaftsrat.de/texte/8786-08.pdf zu finden.

BfG-Mitarbeiter und Gäste vor dem Modell eines RadarpegelsDemonstration eines Radarpegel-Modells

Blick durch die runde Glasscheibe der LabortürBlick in ...

BfG-Mitarbeiter und Gäste in einem Chemielabor... und Führung durch ein Chemielabor

BfG-Referenten stellen sich den Fragen des WissenschaftsratesBfG-Referenten stellen sich den Fragen des Wissenschaftsrates

Teilnehmer diskutieren im TreppenhausZeit zur Diskussion im Treppenhaus

Diese Seite

© 2017 BfG