Navigation und Service

BfG stellt ökologisches Modell auf der INTERGEO vor (16.09.2008)

Mehr als 500 Firmen aus 32 Ländern werden auf der INTERGEO 2008 vertreten sein, die in diesem Jahr vom 30.09.-02.10.2008 in Bremen stattfinden wird. Die INTERGEO ist weltweit die größte Veranstaltung und Kommunikationsplattform im Bereich Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Die BfG wird aus dem integrierten Flussauenmodell INFORM die Anwenderoberfläche INFORM.DSS vorstellen. Mit dieser lassen sich am Bildschirm auf einfache Weise bauliche Veränderungen am Fluss darstellen, deren Auswirkungen dann mit Hilfe von INFORM einer ökologischen Bewertung unterzogen werden können.

Die Bundesanstalt für Gewässerkunde hat in den vergangenen Jahren das integrierte Flussauenmodell INFORM mit seiner Anwenderoberfläche INFORM.DSS entwickelt. Die Programmierarbeiten wurden dabei von der Fa. Björnsen Beratende Ingenieure (BCE) übernommen. Mit diesem ökologischen Modell lassen sich natürliche oder anthropogen bedingte Änderungen in Flussauen und deren Auswirkungen auf die „Ökologie“ prognostizieren und bewerten. Damit sind INFORM und INFORM.DSS unter anderem geeignet, Vorhaben der WSV planerisch zu unterstützen und bereits in sehr frühen Stadien modellgestützte Aussagen zu Auswirkungen auf die Umwelt zu treffen. Dieser Aspekt ist für erfolgreiche und zügige Planrealisierungen immer wichtiger geworden.

Zur Zeit wird INFORM auf den Softwarestandard ArcGIS® umgestellt und INFORM.DSS auf der Basis der Open Source Plattform Kalypso Enterprise weiterentwickelt. Anlass genug, das Produkt auf der Fachmesse vorzustellen. Die INTERGEO widmet sich in diesem Jahr insbesondere den Schwerpunkten Umwelt, Satellitensysteme, Hochwasserschutz und Geocaching. Hierzu ist die BfG zusammen mit BCE, dem Institut für Wasserbau der Technischen Universität Hamburg-Harburg, sowie dem Fachgebiet für Ingenieurhydrologie und Wasserbewirtschaftung der Technischen Universität Darmstadt auf einem gemeinsamen Messestand präsent.

Sie finden uns im Open Source Park in Halle 5, Stand 5.128.

Diese Seite

© 2017 BfG