Navigation und Service

Neues Fachbuch: Alternative Buhnenformen in der Elbe (05.04.2017)

Ökologische und hydraulische Wirkungen alternativer Buhnenformen in der Elbe – das ist das Thema eines neu erschienenen Fachbuchs, entstanden unter der Federführung von BfG und BAW. Eingang in diese Publikation fanden die Ergebnisse des praxisorientierten Forschungsprojekts „Ökologische Optimierung von Buhnen in der Elbe“, in dem Experten beider Bundesanstalten mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung mehrere Jahre zusammengearbeitet haben.

Buhnen dienen der Schifffahrt, indem sie bei niedrigem Wasserstand den Abfluss in der Mitte der Fahrrinne konzentrieren. Gleichzeitig schützen sie die Ufer vor Erosion. Die zwischen den Buhnenwurzeln gelegenen Ufer sind über weite Strecken unverbaut und stellen, wie auch die Buhnenfelder, einen wichtigen Ersatzlebensraum für viele gefährdete Tiere und Pflanzen dar. Wie kann eine geänderte Bauweise der Buhnen die Lebensraumbedingungen für flusstypische Arten verbessern, ohne die Regulierungsfunktion für die Schifffahrt zu beeinträchtigen? An dieser Fragestellung arbeiteten von 1999 bis 2009 Naturwissenschaftler und Ingenieure der beiden Bundesanstalten, zusammen mit Wissenschaftlern aus Universitäten und Planungsbüros im Projekt „Ökologische Optimierung von Buhnen in der Elbe“. Die etablierten Regelbauweisen kamen auf den Prüfstand, innovative Lösungen wurden unter anderem mit physikalischen Modellen getestet, und schließlich wurden zwei neue Buhnenformen (Knick- und Kerbbuhne) an mehreren Stellen an der Mittleren Elbe im Rühstädter Bogen gebaut. Das umfangreiche Prä- und Postmonitoring umfasste hydraulische und morphologische Messungen sowie Untersuchungen zu Fischen, Laufkäfern, Makrozoobenthos, Biotoptypen und Vegetation. Beide Bundesanstalten brachten ihre Expertise ein: die BAW zu Hydraulik und Morphologie, die BfG zu den komplexen ökologischen Zusammenhängen der terrestrischen und aquatischen Lebensräume in Flüssen. Dies und die Zusammenarbeit mit externen Fachwissenschaftlern führte zu wertvollen interdisziplinären Projektergebnissen mit Praxisorientierung.

Diese Ergebnisse sind im nun erschienenen Buch „Alternative Buhnenformen in der Elbe – hydraulische und ökologische Wirkungen“ zusammengefasst. Die Publikation dokumentiert die interdisziplinären Erkenntnisse zu hydraulischen und ökologischen Wirkungen von Buhnen in der Elbe und stellt Instrumente zur Bewertung von Uferlebensräumen vor, ebenso wie Entscheidungshilfen zu Managementmaßnahmen der WSV. Die Autoren leiten aus den langjährigen Untersuchungen Empfehlungen für die Gestaltung und Unterhaltung von Buhnen ab und geben Hinweise zum interdisziplinären Monitoring von Fließgewässern.

Die Veröffentlichung ist als Band 11 der Reihe "Konzepte für die nachhaltige Entwicklung einer Flusslandschaft" erschienen.

Meike Kleinwächter, Uwe Schröder, Silke Rödiger, Bernd Hentschel, Andreas Anlauf (Hrsg.): Alternative Buhnenformen in der Elbe – hydraulische und ökologische Wirkungen. 2017. XVI, 281 Seiten, 113 Abb., 51 Tab., ISBN 978-3-510-65327-0. Schweizerbart Science Publishers, Stuttgart.

Weitere Informationen auf der Seite des Verlags

Diese Seite

© 2017 BfG