Navigation und Service

Tag der Hydrologie (27.03.2017)

Der diesjährige „Tag der Hydrologie“ fand auf dem Universitätsgelände auf dem Trierer Petrisberg statt. Die Veranstaltung wurde von der Universität Trier und dem Institute of Science and Technology aus Luxemburg ausgerichtet.

Am 23. und 24. März trafen sich mehr als 250 Wasserfachleute aus Verwaltung, Wirtschaft und dem Hochschulbereich in Trier. Unter dem Motto „Den Wandel messen“ hatte das Organisationsteam um Prof. Dr.-Ing. Markus Casper ein interessantes Vortragsprogramm zusammengestellt, begleitet von einer Posterausstellung sowie zahlreichen Informationsständen von Ingenieurbüros, Geräteherstellern, Verlagen und im Wasserbereich tätigen Organisationen. Am Stand der Bundesanstalt für Gewässerkunde erhielten Besucher unter anderem Informationen zu langen Zeitreihen (200-jährige Abflussreihe am Pegel Köln) sowie hydrologischen Messverfahren und konnten ein mit ADCP-Technik ausgestattetes Messfloß (Trimaran) aus der Nähe betrachten.

Im Eröffnungsvortrag stellte die Leiterin der Bundesanstalt für Gewässerkunde, Dr. Birgit Esser, die Aufgaben der BfG vor. Auch das Thema Klimawandel beschäftigt die Bundesanstalt schon seit vielen Jahren in unterschiedlichen Facetten. Besonders sichtbar wurde dies in dem bereits 2013 abgeschlossenen 5-jährigen Forschungsprogramm KLIWAS, welches für das Verkehrsressort die Auswirkungen des Klimawandels auf Wasserstraßen und Schifffahrt untersuchte. In den folgenden Impuls- und Fachvorträgen beleuchteten die Wissenschaftler die dem Klimawandel unterliegenden hydrologischen Prozesse, deren Modellierung, Messnetze in Zeiten des globalen Wandels sowie innovative Messtechniken.

Die Posterpreise der Deutschen Hydrologischen Gesellschaft (DHG) gingen in diesem Jahr nach Freiburg und München. Eine besondere Auszeichnung erhielt Gerhard Strigel: dem ehemaligen Schriftleiter der Zeitschrift „Hydrologie und Wasserbewirtschaftung“ (HyWa) wurde die DHG-Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Für das abendliche Zusammensein hatte Trier einen ganz besonderen Ort mit Wasserbezug zu bieten: die Thermen am Viehmarkt. Im ersten Jahrhundert errichteten die Römer in ihrer Kaiserresidenz Augusta Treverorum diese große Badeanstalt. Seit 1998 ist die Anlage für Besucher zugänglich und ermöglicht einen faszinierenden Einblick in die Trierer Stadtgeschichte und den wegweisenden Umgang der Römer mit Wasser.

Der „Tag der Hydrologie 2018“ wird am 22./23. März in Dresden stattfinden.

Vortragende und Auditorium im HörsaalDie Leiterin der BfG, Dr. Birgit Esser, beim Eröffnungsvortrag

Fachgespräche am Stand der BfGFachgespräche am Stand der BfG

Diese Seite

© 2017 BfG