Navigation und Service

5. – 6. / 7. Mai 2015 in Koblenz

5. Ökologisches Kolloquium der BfG: Ökosystemleistungen ‒ Herausforderungen und Chancen im Management von Fließgewässern

PIANC-Seminar: Ecosystem Services: Identification, Assessment and Benefits for Navigation Infrastructure Projects

Der Nutzen und die Werte der Natur werden in wirtschaftlichen Kalkulationen, z. B. in den Kosten-Nutzen-Analysen von Infrastrukturprojekten, zumeist unzureichend oder gar nicht berücksichtigt. Dies kann zu einer Verzerrung der gesellschaftlichen Gesamtkosten von Investitionsprojekten führen.
Lösungen bietet das Konzept der Ökosystemleistungen (Ecosystem Services), welches mit dem Millennium Ecosystem Assessment und der internationalen TEEB-Studie (The Economics of Ecosystems and Biodiversity = Die Ökonomie der Ökosysteme und der biologischen Vielfalt) in die nationale und internationale Debatte eingeführt wurde. Mittlerweile ist das Konzept der Ökosystemleistungen (ÖSL) integraler Bestandteil von europäischen Richtlinien.

Welche Bedeutung hat dies für das Management von Fließgewässern in Deutschland und für die Aufgaben der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes? Und wie kann man das Konzept der ÖSL für Aufgaben zur verkehrs- und wasserwirtschaftlichen Unterhaltung von Wasserstraßen praxisgerecht und nutzbringend einsetzen? Dieser Frage widmet sich das 5. Ökologische Kolloquium der BfG. Beginnend mit einer Einführung in das Thema ÖSL werden hierzu konkrete Projekte an Fließgewässern und Auen vorgestellt. Wie man in anderen Ländern mit dem Thema ÖSL umgeht, wird an Hand von internationalen Projekten und Vorhaben an Fließgewässern in Verbindung mit der Schifffahrt erläutert.

Konkretisiert wird der internationale Aspekt mit dem PIANC-Seminar „Ecosystem Sevices: Identification, Assessment and Benefits for Navigation Infrastructure Projects”, welches sich am 7. Mai 2015 an das BfG-Kolloquium anschließt und das auch den Teilnehmern des BfG-Kolloquiums offensteht. Kolloquium und Seminar wenden sich an alle interessierten Fachleute, in Deutschland insbesondere der Bundes- und Länderbehörden, an Planungsbüros und Verbände.


5th Ecological BfG Colloquium: Ecosystem Services – Challenges and opportunities in managing flowing waters
PIANC-Seminar: Ecosystem Services: Identification, Assessment and Benefits for Navigation Infrastructure Projects

Goods and values of nature are generally not considered in cost accounting, e.g. in cost-benefit analyses of infrastructure projects. In fact, this may lead to a considerable bias of overall societal costs. Solutions are introduced by the new concept of Ecosystem Services (ES) which was launched by the Millennium Ecosystem Assessment and distributed by the international TEEB Study (The Economics of Ecosystems and Biodiversity). In the meantime the approach of ES has become an integral part of European directives.

What significance do ES have in the context of managing watercourses and precisely for the tasks of the German Waterways and Shipping Administration? And how can the ES concept be applied to these tasks in a beneficial and practical way, so that Federal Waterways are maintained for both navigation and ecology? The 5th Ecological Colloquium of the Federal Institute of Hydrology (BfG) is dedicated to these questions. A general introduction to definitions, phrasing and understanding of ES will be supplemented by presentations of tangible national projects on flowing waters and floodplains. The European and international perception of ES and their application will be demonstrated by international navigational projects.

In conjunction with the BfG Colloquium, the PIANC-Seminar on „Ecosystem Services: Identification, Assessment and Benefits for Navigation Infrastructure Projects” on 7 May 2015 provides substantial insight into the international perspective of Ecosystem Services. The PIANC seminar is open to all participants of the BfG Colloquium. Both Colloquium and Seminar address all interested experts, in Germany notably Federal and Federal State Authorities, planning agencies and organizations, ports, engineering business and all those involved in the navigation sector.

Simultaneous interpretation (German and English) will be provided during both events.

Zum Kolloquium der BfG / for the BfG Colloquium:

Zum PIANC-Seminar / for the PIANC Seminar:

Vorträge der Veranstaltung zum Download als pdf-Datei
Dienstag, 5. Mai 2015
13:00 Begrüßung und Einführung
Welcome address and introduction
Michael Behrendt, Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG), PIANC Germany
Einführung in das Thema
Introducing Ecosystem Services
13:15Das Naturkapital – Zur Diskussion um die Ökonomisierung der Natur
Natural Capital – the debate on economic valuation of nature
Roland Zieschank, FU Berlin, Forschungszentrum für Umweltpolitik
13:45TEEB DE Naturkapital: Ökosystemleistungen in ländlichen Räumen
TEEB DE Natural Capital: Ecosystem Services in rural areas
Prof. Dr. Christina von Haaren, Leibniz Universität Hannover, Institut für Umweltplanung
14:15Ökosystemleistungen und Wasserrahmenrichtlinie
Ecosystem Services and the EU Water Framework Directive
Dr. Stephan von Keitz, Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
14:45Weiterentwicklung der Bundeswasserstraßen im Kontext der gesellschaftlichen Diskussion zu Ökosystemleistungen
Developing German Federal Waterways in the context of the social debate on Ecosystem Services
Dr. Birgit Esser, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Ökosystemleistungen und Fließgewässer
Ecosystem Services and flowing waters
15:45Herausforderungen der Erfassung und Bewertung von Ökosystemleistungen an Bundeswasserstraßen aus ökologischer Sicht
The challenge of assessing and valuing Ecosystem Services of German Federal Waterways – the ecological perspective
Mathias Scholz, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung
16:15Herausforderungen der Erfassung und Bewertung von Ökosystemleistungen an Bundeswasserstraßen aus ökonomischer Sicht
The challenge of assessing and valuing Ecosystem Services of German Federal Waterways – the economic perspective
Dr. Alexandra Dehnhardt, TU Berlin, Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung
16:45Ökosystemleistungen in der deutsch-niederländischen Vechte-Region. Das PES-Instrument im lokalen Praxistest
Ecosystem Services in the Dutch/German region of the River Vechte. Testing the PES instrument in practice
Dr. Ilke Borowski-Maaser, Interessen im Fluss
Mittwoch, 6. Mai 2015
Projekte auf Länder- und Bundesebene
Projects in Germany on the national and Federal State levels
09:00Ökosystemleistungen als Instrument der Wasserwirtschaft dargestellt am Beispiel des Emscherumbaus
Exploiting Ecosystem Services for water management issues demonstrated by the project of
reconstructing the River Emscher
Dr. Mario Sommerhäuser, Emschergenossenschaft/Lippeverband
09:30Ein neuer Ansatz für die Bewertung wasserwirtschaftlicher Unterhaltungsmaßnahmen an Bundeswasserstraßen – eine Fallstudie
A new approach of valuing measures to maintain German Federal Waterways – a case study
Stefanie Appel, Wasser- und Schifffahrtsamt Freiburg
BfG-Projekte zu Ökosystemleistungen
BfG Projects on Ecosystem Services
10:30Inwertsetzung unterschiedlicher Uferstrukturen an der Tideelbe
Putting a value on differing river-bank structures on the tidal River Elbe
Dr. Carolin Schmidt-Wygasch, BfG
11:00Inwertsetzung technisch biologischer Ufersicherungen am Beispiel der Versuchsstrecke Stolzenau, Weser
Putting a value on technical-biological bank-protection measures by the example of the pilot stretch Stolzenau, River Weser
Dr. Lars Symmank, BfG
11:30Was würde es kosten, die Sohlerosion am Niederrhein nicht zu bekämpfen ‒ Versuch einer Bilanzierung der Veränderung der Auenvegetation
Potential costs of neglecting measures against river-bed erosion on the River Lower Rhine ‒ an approach of accounting changes of riverine vegetation
Dr. Peter Horchler, BfG
12:00Stickstoffretention in großen Flüssen ‒ eine Ökosystemleistung?
Nitrogen retention of large rivers – an Ecosystem Service?
Stefanie Ritz, BfG
Nationale und internationale Perspektiven
National and international perspectives
13:30The potential of the Ecosystem Service Approach for estuarine management
Das Potenzial des Konzeptes der Ökosystemleistungen im Management von Ästuaren
Dr. Kirsten Wolfstein, Hamburg Port Authority, Deutschland / Germany
14:00Die ökonomische Bewertung von ausgewählten Ökosystemleistungen an Donau und Mur
The economic evaluation of selected Ecosystem Services on the Rivers Danube and Mur
Prof. Dr. Michael Getzner, TU Wien, Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, Österreich / Austria
14:30The practical value of Ecosystem Services for the concept for water managers; experiences from case studies
Der praktische Nutzen von Ökosystemleistunge n in der wasserwirtschaftlichen Planung ‒ Erfahrungen aus der Praxis
Suzanne van der Meulen, Deltares, Niederlande / The Netherlands
15:30Ecosystem Services and the integration of natural systems in the development of resilient water infrastructure
Ökosystemleistungen und die Einbindung natürlicher Systeme in die Entwicklung robuster Wasserstraßeninfrastrukturen
Dr. Todd Bridges, U.S. Army Engineer Research and Development Center, USA

Diese Seite

© 2017 BfG