Navigation und Service

20. Mai 2010 in Koblenz

Workshop "Einfluss des Klimawandels auf Stoffhaushalt und Planktondynamik von Fließgewässern"

Wasserressourcen können von den Folgen der globalen Erwärmung und damit einhergehenden Veränderungen regionaler Klimata besonders betroffen sein. Daraus wird auch eine Veränderung der Wasserqualität im Allgemeinen, des Stoffhaushalts und der Phytoplanktonentwicklung abgeleitet. Solche Veränderungen können sich auf unterschiedlichen Ebenen abspielen. Veränderte Niederschlags- und Landnutzungsregime beeinflussen die Nährstoff- und Feinsedimenteinträge in die Gewässer. Veränderte Wassertemperaturen und Abflüsse beeinflussen die Schichtung des Wasserkörpers und somit die Nährstoffrücklösung aus dem Sediment. Die Stoffflüsse im Nahrungsnetz werden unter anderem über die temperaturabhängige Aktivität der Grazer gesteuert. Diese und weitere Prozesse sind vielfältig miteinander verknüpft und können mit prozessorientierten, dynamischen Modellen abgebildet werden.

Die BfG befasst sich im Rahmen des Ressortforschungsprogramms KLIWAS (Auswirkungen des Klimawandels auf Wasserstraßen und Schifffahrt) im Projekt 5.02 mit den möglichen Auswirkungen des Klimawandels auf den Stoffhaushalt und die Phytoplanktondynamik in Flüssen und lädt zu einem Workshop zu diesem Thema ein. Ziel des Workshops ist es, die oben genannten Aspekte insbesondere vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen intensiv zu diskutieren, bestehende Probleme und Wissenslücken zu identifizieren, Forschungsbedarf auch aus Sicht der Umweltverwaltung zu definieren, mögliche Lösungsansätze zu erarbeiten und eine stärkere Vernetzung der Beteiligten anzuregen.

Ansprechpartner: Dr. Annette Becker (becker@bafg.de), Dr. Helmut Fischer (helmut.fischer@bafg.de)

Diese Seite

© 2017 BfG