Navigation und Service

2. Juli 2009 in Koblenz

Kolloquium "Auenhabitate nach Extremhochwasserereignissen am Beispiel der Mittleren Elbe. Ergebnisse aus dem HABEX-Projekt"

Thema dieser Veranstaltung: die Auswertung von Monitoringflächen an der Elbe. 1998 und 1999 wurden in Wörlitz, Steckby und Sandau im Rahmen des BMBF-geförderten RIVA-Projektes Untersuchungsflächen hinsichtlich Vegetation, Laufkäfern und Mollusken beprobt. In den Jahren 2003 bis 2006 konnte das UFZ die Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der BfG fortsetzen, und zwar im Rahmen des HABEX-Projektes „Auenhabitate nach Extremhochwasserereignissen am Beispiel der Mittleren Elbe“.

Das Kolloquium ist eine Veranstaltung der BfG in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ in Leipzig, das die Geländeuntersuchungen organisierte und die Auswertungen der Daten durchgeführt hat.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an die mit ökologischen Fragestellungen betrauten Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung als auch an andere in Flussauen tätige Wasserbauingenieure und Ökologen.

Ansprechpartner: Helmut Giebel (giebel@bafg.de)

Diese Seite

© 2017 BfG