Navigation und Service

24. Januar 2008 in Koblenz

Kolloquium "Neue Wege der Schadstoffbekämpfung"

Die Bekämpfung wassergefährdender Stoffe nach Unfällen ist eine zentrale Aufgabe des DWA-THW-Fachausschusses "Gerätschaften und Mittel zur Abwehr von Gewässergefährdungen" (GMAG). Eine enge Zusammenarbeit besteht mit dem Technischen Hilfswerk (THW), dem Havariekommando, den Feuerwehr- und Katastrophenschutzeinrichtungen der Länder sowie der Wasserwirtschaft. Die Vorträge stellen Konzepte für den Einsatz von Chemikalien zur Ölbekämpfung vor und Erfahrungen aus Übungen, an denen Bundes- und Landesbehörden beteiligt waren. Der Stand der Modellentwicklung für die Schadstoffausbreitung wird am Beispiel der Elbe dargestellt. Weiterhin wird über Möglichkeiten zur Reduzierung von Schadstoffen aus dem Schiffsbetrieb und aus Anlagen gesprochen.

Die Veranstaltung richtet sich an Angehörige der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung und der Landesbehörden (Wasserwirtschaft, Umweltschutz, Feuerwehren und Katastrophenschutz).

Ansprechpartner. Dr. Michael Wunderlich (wunderlich@bafg.de)

Diese Seite

© 2017 BfG