Navigation und Service

Referat M2 – Wasserhaushalt, Vorhersagen und Prognosen

Leitung: Dr. Thomas Maurer

Referat M2 – Wasserhaushalt, Vorhersagen und Prognosen

Weiterführende Informationen hier auf den Internetseiten des Referats "Wasserhaushalt, Vorhersagen und Prognosen"

Mehr ...: Referat M2 – Wasserhaushalt, Vorhersagen und Prognosen …

Aufgabenfelder:

  • Methodenentwicklung zur kurz- und mittelfristigen Wasserstands-, Abfluss- und Eisvorhersage
  • Operationelle Erstellung verkehrsbezogener Wasserstandsvorhersagen
  • Entwicklung von Vorhersagemodellen für die Eisbildung
  • Operationelle Vorhersage der Eisstärke auf Schifffahrtskanälen
  • Einbindung meteorologischer Vorhersageprodukte in hydrologische Vorhersage- und Frühwarnsysteme
  • Ermittlung des Wasserdargebots, der Wassernutzungseinflüsse und des Wasserbedarfs für die Wasserbewirtschaftung; statistische Analyse von Wasserdargebot und Wassernutzungen sowie Prognose der Wasserverfügbarkeit
  • Modelle zur kurz- und langfristigen Wasserbewirtschaftung, Kopplung mit Wassergüte-, Ökosystem- und sozio-ökonomischen Modellen
  • Entwicklung nachhaltiger Strategien der Flussgebietsbewirtschaftung, insbesondere für das Niedrigwassermanagement
  • Messungen von Wasserhaushaltskomponenten und ihrer Einflussgrößen
  • Flussgebietsmodelle zur Abflusssimulation sowie stationäre und instationäre Modelle zur größräumigen Wasserstands- und Durchflusssimulation, Modellierung des gewässerkundlichen Istzustands der Bundeswasserstraßen
  • Dokumentation und Bewertung hydrologischer Extremereignisse bzgl. Ursache sowie Einfluss von Retentionsmaßnahmen
  • Wasserhaushaltsmodelle zur Prognose der Auswirkungen möglicher Klimaänderungen auf die Wasserführung der Bundeswasserstraßen
  • Bereitstellung und Pflege hydrologischer Geofachdaten und themenspezifischer Daten für die Bundeswasserstraßen und großräumige wasserwirtschaftliche Planungen

Diese Seite

© 2017 BfG